Da gab es grosse Augen: sage und schreibe 9 Gäste besuchten unseren Clubabend. Darunter Besuch aus Zürich: Christian Aublinger, unser Area Director. Dimitrii begrüsste die fröhliche Schar bei seiner Premiere als Moderator und leitete souverän durch den Abend. 

In ihrer allerersten Rede berichtete Ulrike über ihre Erlebnisse mit NELA. Die Spannung was denn NELA tatsächlich ist, war im Publikum deutlich spürbar. Endlich die Erlösung, NELA ist keine Person sondern eine Technik zu Abbau von emotionalem Stress, die sie als Therapeutin anwendet,: Nimm es wahr, erlaube es dir, lass es ablaufen und atme weiter. Mit einem Augenzwinkern erklärte Ulrike, wie sie NELA nicht nur beruflich sondern auch im Privaten einsetzen kann: wenn sie über die Schuhe ihres Sohnes im Gang stolpert. Eine wirklich spannende Rede.

 

Über ihre Erfahrungen als Mentee erzählte Nicole. Sie wurde während ihres gesamten Studiums durch einen Mentor begleitet, der ihr oft seitenlange Feedbacks schrieb um ihr  ihre Entwicklungsschritte vor Augen zu führen. Mentoring mit dem Ziel: Werde, die du bist! 

 

20’000 Mal tut es jeder jeden Tag – und  dies ohne nachzudenken. So begann Irina ihre Rede über das Atmen. Sie hat dieses Thema gewählt, um unser Bewusstsein für diese lebenswichtige Aktivität zu schärfen. Die Atmung beeinflusst viele Prozesse in unserem Körper, deshalb lautete die Quintessenz von Irina: Besser atmen heisst besser Leben.

 

Für die Stehgreifreden hat Christian eine besondere Herausforderung vorbereitet. Wir erhielten ein Adjektiv, das als Grundlage eines Dialoges dienen musste. Es gab faszinierende Ideen, diese Aufgabe umzusetzen: Katja zeigte ein Rollenspiel zwischen Mutter und Kind, Gast Curtis setze auf einen Dialog mit sich selber und Juan, der ebenfalls zu Gast war, befragte Toastmasters für seinen imaginären Youtube-Channel. Was für eine köstliche Unterhaltung.

Für das Gemeinwohl setzte er sich leidenschaftlich ein und trug als Spassvogel gleich zwei Witze vor.

Area Director Christoph übernahm spontan die Rolle des Gesamtbewerters und gab uns viel Lob und einige Verbesserungsvorschläge für die Zukunft. Vielen Dank für die wertvollen Punkte für die Weiterentwicklung unseres Clubs.

Ein weiterer unterhaltsamer und lehrreicher Abend für unsere Gäste und Mitglieder ging zu Ende.

Beste Rede: Irina Nessensohn

Beste Stegreifrede: Juan Cuenca

Beste Bewertungsrede: Tanya Loringett

Ein Abend zugunsten des Gemeinwohls – Clubabend vom 2. September 2019