Letzten Samstag, am 22. Oktober 2016, fand in Zürich der Division Contest statt. Unsere beiden Mitglieder Marco Deutschmann (Kandidat Stegreifrede) und Thomas Schanz (Kandidat vorbereitete Rede) schildern ihre Eindrücke:

Austragungsgort war die Jugendherberge im verkehrstechnisch günstig gelegenen Zürich-Wollishofen. Unter tiefblauem Himmel tauchte die in vollem Glanz erstrahlende Herbstsonne die rundumstehenden Bäume in intensives Rot-Orange-Gelb. Ideal die gleichnamige Busstation vor der Jugendherberge und ein Parkplatz, an dem man für nur 7 Franken sein Auto den ganzen Tag gut aufgehoben wusste.

Gut gelaunt betraten wir die Jugendherberge.

Anfängliche Verwirrungen bezüglich Registrierung waren rasch aus dem Weg geräumt und es zeigte sich wieder einmal eine grosse Kompetenz aller Toastmaster: Die Fähigkeit zur Flexibilität, wie sie in der spontanen Anpassung der Agenda zum Zuge kam.

Beim deutschsprachigen Wettbewerb waren insgesamt rund 30 Personen (Jury, Redner, Wettbewerbsleiter, Gäste etc.) anwesend, während die Englisch sprechende Gruppe fast 60 Anwesende zählte. Nichtsdestotrotz: Bigi hatte das Vergnügen, als charmante und humorvolle Moderatorin ausschliesslich hervorragend und auf sehr hohem Niveau stehende vorbereitete Reden in Deutsch anzusagen.

Die Reden in englischer Sprache waren, um es salopp auszudrücken, der Hammer! Kann es sein, dass sich Freude und Witz auf Englisch einfacher in Worte fassen lassen als auf Deutsch?

Positiv zu erwähnen ist noch die kostenlose Getränkeverpflegung mit Kaffee und Wasser für alle Toastmasters sowie das exzellente Mittagessen für nur 20 Franken.

Und natürlich eines: die grossartig, ja fast bombastisch zu nennende Stimmung, die an diesem Contest geherrscht hat.

Ideal war auch die Bekanntgabe der Gewinner im deutschsprachigen Wettbewerb unmittelbar danach. So konnten jene das schöne Wetter noch geniessen, die einen Siegerplatz knapp verpasst hatten.

Vielen Dank, Marco und Thomas, für diese Schilderungen. Euch beiden herzlichen Dank für die Repräsentation unseres Clubs und den 3. Platz in der Kategorie Stegreifrede an Marco.

Marco und Thomas am Division Contest