Das TLI ist für jeden Toastmaster interessant. Die Workshops und Reden rund um das Thema „Wie lerne ich besser zu reden?“ sind so bunt wie ein sommerlicher Blumenstrauss.

Es war lehrreich. Es war spannend. Es war so humorvoll und es waren viele Teilnehmer am 2. TLI in der Schweiz. Die Teilnehmer konnten sogar drei verschiedenen Sprachen lauschen: in Englisch, Deutsch und Französisch haben die erfahrenen Toastmaster und Redner ihr Wissen mit viel Interaktion geteilt: von Aufgaben als Clubvorstand, über Teambuilding, Kreativität lernen und Mentoring und noch viel mehr. Während es draussen nass, kalt und grau war, war die Stimmung und Atmosphäre im Sorell-Hotel heiss!

Bis eine Woche vor der Veranstaltung zitterte die Organisatorin, Carina Schey, Mitglied in drei Clubs, ob überhaupt genügend Teilnehmer kommen. Sie teilte es allen drei Division Directors der Schweiz mit, die sich noch an der Weiterbildung in Nizza wähnten. Die Marketing-Trommel wurde noch mal heftig geschleudert und 108 Teilnehmer liessen sich diesen Event trotz Karneval und Skifahren nicht entgehen.

Den Einstieg machte Marc Hauser, Keynote Speaker und Weltrekordhalter aus Bern, mit seiner inspirierenden Rede zu Mut und Motivation, Neues auszuprobieren! Rhetorisch gekonnter Medieeinsatz, Humor vom Feinsten, Einbezug der Zuschauer und der Umgebung. Was konnte mein rhetorisches Herz alles entdecken. Und dennoch fragte er mich nach Feedback!
Im deutschen Workshop zeigte Mark Alder, Mitgründer des RCW, einen wahrhaft zauberhaften Vortrag zum Thema „Aufmerksamkeitsmanagement“. Fleissig geübt zeigte er Zauberkünste und visualisierte passend zu seinen Methoden das Aufmerksamkeitsmanagement. Mark, wir waren jede Sekunde bei Dir.

Als Vertretung der deutschsprachigen Mitglieder habe ich das neue SERWIZ-Konzept vorgestellt. Eine rhetorische Verkaufsstrategie, die garantiert jedem gelingt. „Hör mir zu! – Der Zuhörer ist Dein Kunde“ zeigt in kurzen 30 Minuten 5 Methoden, wie das Publikum gefesselt werden kann.
Die Schlussrede hielt John Zimmer mit seinem VISA-Konzept für gutes Leadership: Vision, Integrity, Service, Accountability. Es macht einfach Spass, ihm zu zuhören.

Es war ein Highlight, so viele Freunde aus der ganzen Schweiz zu treffen, der PR Officer des Districts war eigens aus Portugal angereist. Und nebenbei haben alle profitiert: Gäste lernten neuen Methoden kennen, wurden inspiriert und lachten viel. Redner und Workshop-Leiter teilten ihr Wissen und wer wollte, konnte weitere Stufen zum professionellen Redner oder zur professionellen Führungskraft bei Toastmasters erklimmen.

Was für ein herrlicher Tag.
Das Thema für das nächste TLI in 2017: Together Laughing Inspiring Uplifting.

Ulrike Laubner

RCW-Mitglied
Vorjahres-Präsidentin
Division E Director

Ulrike_TLI_Bern_2 IMG_6760 IMG_6759 IMG_6750 IMG_6738 IMG_6720 IMG_6714 MarkAlder-TLI_Bern

Toastmaster Leadership Institute – was ist das? Ist das was für mich?